PM-Governance

Zweck

Zweck des Leitfadens ist es, die Mitarbeitenden in Projekt- und Linienorganisation über alle Ebenen zu unterstützen. Das soll mit standardisierten Vorgehensweisen und Unterlagen erreicht werden.

Der Leitfaden enthält die wesentlichen Vorgaben, wie Projekte geplant, gesteuert und abgewickelt werden. Das bezieht sich sowohl auf einzelne Projekte als auch auf die Gesamtheit aller Projekte. 

Der Leitfaden enthält auch die wesentlichen Projektmanagement-Prozessbeschreibungen, für die Abwicklung einzelner Projekte. Gegliedert sind sie in Prozessbeschreibungen für die 

  • Projektführung im Kapitel „Führungsprozesse“ 
  • Projektumsetzung im Kapitel „Ausführungsprozesse“

Ziel

Der Projektleitfaden basiert auf einer angepassten Zusammenfassung der profi.pm®-Methode. Der Leitfaden verfolgt die Ziele:

  • Alle erforderlichen Kräfte sind zielgerichtet und prozessorientiert gebündelt.
  • Ein hoher Zielerreichungsgrad hinsichtlich Produkt, Kosten und Zeit ist dank professioneller Führung sichergestellt.
  • Eine standardisierte und einfache Projektabwicklung für alle Beteiligten ist gewährleistet.

Was ist ein Projekt?

 Projekte weisen folgende Eigenschaften auf:

  • aktiver Entscheid zur Bearbeitung
  • Zeitliche Begrenzung (Start und Ende sind definiert)
  • Einmaligkeit/Erstmaligkeit und Komplexität
  • Klarer finanzieller und zeitlicher Rahmen
  • Eigene Organisationsform
  • Klare Zielvorgabe seitens des Auftraggebers (ATG)
  • Abwicklung nach einem methodischen, 
  • systematischen Vorgehen
  • dokumentiert nach definierten Vorgaben

Geltungsbereich

Der Projektleitfaden gilt für alle Projekte, die mit dieser Vorlage arbeiten. Die Unternehmensführung will, dass Projekte aller Art auf die gleiche Weise geführt werden. Daher werden für alle Projekte einheitliche Projektphasen eingesetzt. Diese Projektphasen sind in sachlogische, vorgehensorientierte Arbeitsschritte, die durch Entscheidungen abgegrenzt sind, gegliedert.