Projekt abnehmen

 

Projekt abnehmen

 

Produkt abnehmen

Dieser Schritt ist Bestandteil des Einzelprojektmanagements; dabei wird nach erfolgter Einführung die produktive Lösung offiziell abgenommen.

Vorlage 1 Vorlage 2 Vorlage 3

 

 

Produkt freigeben

Auch diese Massnahme gehört zum Einzelprojektmanagement; der ATG entscheidet dabei, ob das Produkt nach der erfolgreichen Überführung und Abnahme für die Produktion freigegeben werden kann.

Vorlage 1 Vorlage 2 Vorlage 3

 

 

Projekt abschliessen

Als weiterer Schritt des Einzelprojektmanagements schliesst der Projektleiter das Projekt offiziell ab, indem er wichtige Tätigkeiten wie Teamauflösung, Erstellen des Projektabschlussberichts etc. ausführt.

Vorlage 1 Vorlage 2 Vorlage 3

 

 

Projekt abnehmen

Das Projekt wird aufgrund des Projektabschlussberichts vom ATG offiziell aufgelöst und der Projektleiter entlastet (MS 50). Als Grundlage für die Entlastung ist die Erreichung der Projektziele zu beurteilen. Dies insbesondere hinsichtlich der Anforderungen und spezifischen Vorgaben, resp. Ziele, hinsichtlich Zeit, Einsatzmitteln, Kosten und Qualität, hinsichtlich Einhaltung der Abwicklungsstandards. Der Auftraggeber stellt sicher, dass das erarbeitete Know-how für weitere Leistungen im Projekt- wie aber auch im Betriebsfeld verwendet werden kann.

Vorlage 1 Vorlage 2 Vorlage 3

 

 

Abweichungen analysieren

Die aufgearbeiteten Projektabschlussdaten, die u.a. mit der Projektcharakterisierung beim Projektstart abgeglichen werden, gehen an das Projektportfolio-Board, das daraus entsprechende Lehren und Konsequenzen zieht. Anhand dieser Abweichungsanalyse kann der Projektportfolio-Controller Empfehlungen für eine Anpassung des Projektportfolios oder gar der Strategie abgeben (Lessons Learned).

Vorlage 1 Vorlage 2 Vorlage 3

 

 

Projekterfolge messen

Nach Einführung eines Projektprodukts gilt es zu beurteilen, ob der beim Projektstart erwartete Beitrag des Projekts zum Unternehmenserfolg eingetroffen ist, namentlich bezüglich der Wirtschaftlichkeit sowie der Akzeptanz der Betroffenen. Diese Messung wird 6 bis 12 Monate nach Projektabschluss (MS 60) vom Projektauftraggeber oder vom Projektportfolio-Controller durchgeführt.

Vorlage 1 Vorlage 2 Vorlage 3

 

 

Bild vergrössern

Für die definitive Abnahme des Projektprodukts ist der Auftraggeber beziehungsweise das Projektsteuerungs-Gremium verantwortlich. Demgegenüber besteht das Abschliessen aus Sicht des Projektportfolio-Managements primär darin, Informationen über den erreichten Projektnutzwert an das Topmanagement weiterzuleiten und entsprechende „Lessons Learned“ für weitere Projekte zu sammeln. Ziele des Abnahme- und Bewertungsprozesses sind:

  • Erkenntnisse über Mängel, Abweichungen und Erfolge im Projektvorgehen gewinnen, um das Projektmanagement-System zu optimieren.
  • Sicherstellen, dass der Reifegrad der Prozesse des PM-Systems sich laufend verbessert.
  • Dafür sorgen, dass das Projekt offiziell abgeschlossen und der Projektnutzen erreicht wird, sowie Wirtschaftlichkeit und Akzeptanz der erstellten Lösung überprüfen.


Die Hauptaufgaben bei der Projektabnahme aus Führungssicht:

Nr. Schritt Inhalt
01 Produkt abnehmen Dieser Schritt ist Bestandteil des Einzelprojektmanagements; dabei wird nach erfolgter Einführung die produktive Lösung offiziell abgenommen.
02 Produkt freigeben Auch diese Massnahme gehört zum Einzelprojektmanagement; der ATG entscheidet dabei, ob das Produkt nach der erfolgreichen Überführung und Abnahme für die Produktion freigegeben werden kann.
03 Projekt abschliessen Als weiterer Schritt des Einzelprojektmanagements schliesst der Projektleiter das Projekt offiziell ab, indem er wichtige Tätigkeiten wie Teamauflösung, Erstellen des Projektabschlussberichts etc. ausführt.
04 Projekt abnehmen

Das Projekt wird aufgrund des Projektabschlussberichts vom ATG offiziell aufgelöst und der Projektleiter entlastet (MS 50). Als Grundlage für die Entlastung ist die Erreichung der Projektziele zu beurteilen. Dies insbesondere

hinsichtlich der Anforderungen und spezifischen Vorgaben, resp. Ziele
hinsichtlich Zeit, Einsatzmitteln, Kosten und Qualität,
hinsichtlich Einhaltung der Abwicklungsstandards.

05 Abweichungen analysieren

Die aufgearbeiteten Projektabschlussdaten, die u.a. mit der Projektcharakterisierung beim Projektstart abgeglichen werden, gehen an das ProjektportfolioBoard, das daraus entsprechende Lehren und Konsequenzen zieht.
Anhand dieser Abweichungsanalyse kann der Projektportfolio-Controller Empfehlungen für eine Anpassung des Projektportfolios oder gar der Strategie abgeben (Lessons Learned).

06 Projekterfolge messen

Nach Einführung eines Projektprodukts gilt es zu beurteilen, ob der beim Projektstart erwartete Beitrag des Projekts zum Unternehmenserfolg eingetroffen ist, namentlich  bezüglich der Wirtschaftlichkeit sowie der Akzeptanz der Betroffenen. 

Diese Messung wird 6 bis 12 Monate nach Projektabschluss (MS 60) vom Projektauftraggeber oder vom Projektportfolio-Controller durchgeführt.