Projektportfolio führen

Damit das Projektportfolio-Board (PPB) seine Führungsaufgaben wahrnehmen kann, muss es die Projekte im Projektportfolio „greifen“ können. Dazu dient einerseits der vorangehend beschriebene Aufnahme- und Bewertungsprozess, der Monitoring- und Controllingprozess, sowie der Abnahme- und Bewertungsprozess, In diesem Führungsprozess geht es, basierend auf den drei erwähnten Portfolioprozessen, vor allem um dessen Ablauf und die richtige Informationsgrundlage, um über die daraus resultierenden Kommunikationsmassnahmen zu entscheiden. Er ist das zentrale Führungsinstrument für das Management im Bereich Innovation und Wandlung.

  • Sicherstellen, dass die Projekte gemäss der vorgegebenen Strategie und dem definierten Masterplan anhand der verfügbaren Ressourcen im Unternehmen umgesetzt werden.
  • Die unternehmerische Projektabwicklungs-Reihenfolge über konsistente Entscheidungen und (Neu-) Priorisierungen stringent weiterführen.
  • Zweckbezogene, fundierte und schnelle Entscheidungen treffen können sowie deren Durchsetzung sicherstellen.