Einzusetzende Informationsträger

Die standardisierte, schriftliche Projektkommunikation basiert einerseits auf wichtigen Ergebnissen der Projektführung wie Projektplan oder -auftrag, andererseits auf spezifisch definierten Berichten wie Projektstatus- oder Phasenbericht.

Vorteile bezüglich der standardisierten Informationsträger sind:

  • Offene und direkte Kommunikation auf der Basis von qualifizierten Informationsträgern.
  • Gründe für Abweichungen bezüglich Kosten, Ressourcen, Termine, Projektabgrenzung sowie daraus resultierende Konsequenzen mit allen Abhängigkeiten erkennen können.
  • » Das Projektportfolio-Board erhält ein Gesamtbild aller strategischen Projekte in Bezug auf den Projektstand und die einzuleitenden Massnahmen sowie getroffene Entscheide.