Projektinformations-Systematik festlegen

Wie und wann wird im Projekt informiert

Um ein Projekt sachlich, terminlich und aufwandseitig über alle betroffenen Stellen (Mitarbeiter,
Benutzer, Benutzervertreter, Bürger etc.) und Instanzen hinweg optimal steuern zu können, benötigt
man während der Dauer der Projektabwicklung eine gute Projektinformationssystematik.
Sie bildet die Basis für das gesamte projektbezogene Informationsmanagement. Der Auftraggeber
und die Projektleitung definieren zusammen die Informationssystematik während der Projektabwicklung.
Die Verantwortung für die Definition und die Feinabstimmung der Informationssystematik
trägt der Projektleiter.

Neben der klaren Standardisierung der Projektinformationen sind die Ziele einer Projektinformationssystematik:

  • Gezielte Verbreitung der getroffenen Planungswerten, Entscheidungen und Anordnungen,
  • Sicherstellen der allgemeinen und der spezifischen Informationsverteilung (Projektmarketing),
  • Grundlagen für ein effizientes Umsetzen des Projektberichtswesens festlegen.