Generelle Themen

Generelle Themen

„Zwingend einzuhalten“:

Generell:

  1. Es ist zwingend, dass alle Projekte und Vorhaben im
    Projektportfolio geführt werden.
  2. Jedes Projekt muss einen strategischen Beitrag liefern.
  3. Alle Projekte richten sich nach dem Phasenmodell (generisches
    Phasenmodell) respektive nach den Meilensteinen der Führung aus.

Projektstart

  1. Alle Projektaufträge werden vom Projektportfolio-Controller
    formal geprüft und die Projekte klassifiziert und
    charakterisiert.
  2. Beim Projektstart wird der Masterplan bezüglich den
    personellen, finanziellen und instrumentellen Ressourcen
    qualitativ und quantitativ nachgeführt und die Projekte im
    Portfolio allenfalls neu priorisiert.
  3. Beim Projektstart ist der Risikokontext eines Vorhabens
    geklärt und die notwendigen Risikosenkungsmassnahmen und deren
    Kosten festgelegt.
  4. Ohne gültigen Projektauftrag wird kein Projekt gestartet.

Projektabwicklung

  1. Während der Projektabwicklung werden laufend Kausalitäten der
    Projektrisiken, Leistungen und Termine in Bezug zu den anderen
    Projekten überprüft.
  2. Das Projektportfolio-Controlling stellt sicher, dass monatlich
    die Projektstatusbericht zusammengefasst und aus Sicht des
    Portfolios beurteilt werden.
  3. Das Projektportfolio-Board ist verpflichtet notwendige Anträge
    innert nützlicher Frist zu behandeln und rechtzeitig Massnahmen
    einzuleiten.
  4. Das Projektportfolio-Board stellt mit einer aktiven Art
    sicher, dass die strategischen Ziele des Unternehmen erreicht
    werden

Projektabschluss

  1. Das Projektportfolio-Board stellt sicher, dass nach einer Zeit
    nach Projektabschluss die effektive Wirkung des Projekts
    transparent nachgeprüft wird.
  2. Das Projektportfolio-Board ist verpflichtet sicherzustellen,
    dass die PM-Kultur sich stets weiter entwickelt.
  3. Das Projektportfolio-Board stellt die generelle Effizienz der
    Projektabwicklung aller Projekte sicher.