Projekterfolg messen

Der ehemalige Projektauftraggeber und die betroffenen verantwortlichen Führungskräfte stellen soweit machbar nach dem Projektende sicher, dass der Projektnutzen eingebracht werden kann.

Das Messen des effektiven Projekterfolgs geschieht daher nach dem Ende eines Projektes beim MS 60 auf der Basis des errechneten Projektnutzwertes und bezieht sich auf die drei Aspekte: Akzeptanz, Projektnutzwert und strategischen Beitrag. Die Messresultate werden den Zielwerten aus dem Projektauftrag gegenübergestellt werden. Daraus werden entsprechende Erkenntnisse abgeleitet und allenfalls Massnahmen definiert. Die Bewertung des strategischen Projektbeitrags ist insofern wichtig, als dessen Ergebnisse in die überarbeitete Strategie der Folgejahre einfliessen. Die Ziele der Erfolgsmessung sind:

  • Sicherstellen dass bei Projektabschluss die Erfolgskriterien Kosten, Zeit, Leistung und Qualität gemessen werden.
  • Sicherstellen dass 6 bis 12 Monate nach Projektabschluss der effektive Projekterfolg den festgelegten Zielgrössen aus Machbarkeitsstudie/Projektauftrag gegenübergestellt wird.