Plan-Net

Kurzbeschreibung

Die Plannet-Methode bietet die Möglichkeit, Aufgabenvernetzungen in einen Balkenplan einzubringen. Die Balken werden unter strenger Einhaltung des Zeitrasters auf der horizontalen Achse angeordnet. Die Balken parallel laufender Aufgaben müssen zeitsynchronisiert und die Pufferzeiten gekennzeichnet werden.

Anwendungsbereich

Bei kleinen bis mittleren Projekten, bei denen auf einem Blatt mit einer festen Zeitachse, das ganze Projekt respektive Phase abgebildet werden kann.

Stärken

  • In einer einfachen Form können die Vorteile der Darstellung des Balkendiagramms mit den Vorteilen des Netzplans „Pufferzeiten“ kombiniert werden
  • Übersichtliche Darstellung, die jeder lesen kann
  • Länge des Vorgangs ist identisch mit der Dauer des Vorgangs

Schwächen

  • Bei kurzen Vorgängen kann die Anschrift problematisch sein
  • Darstellung sagt nur etwas über die Dauer aus, nicht aber über den Aufwand
  • Bei sehr grossen Projekten nicht geeignet, da die Darstellung plötzlich aufgrund der Komplexität nicht mehr lesbar wird!