Zielvereinbarung

Kurzbeschreibung

Ziel des Verfahrens ist es, die strategischen Ziele des Gesamtunternehmens umzusetzen, indem Ziele für jede Organisationseinheit und auch für die Mitarbeiter formuliert werden. Aus der Summe der Einzelziele sollen sich dann die Unternehmensziele zusammensetzen. Die Mitarbeiter sollen ihre tägliche operative Arbeit an ihren Zielen ausrichten und so im Sinne der Strategie des Gesamthauses arbeiten. Wenn die Vorgesetzten die Leistung ihrer Mitarbeiter beurteilen, prüfen sie, inwieweit die Mitarbeiter ihre vereinbarten Ziele erreicht haben.

Mit der Zielvereinbarung als Führungsinstrument können folgende Ziele verfolgt werden:

  • Eine Richtung vorgeben 
  • Motivation
  • Das Überleben sichern

Normalerweise führen Mitarbeiter und Vorgesetzter ein Zielvereinbarungsgespräch, in dem die Ziele und die angestrebten Zielwerte vereinbart werden. Wenn mit der Zielerreichung ein Entlohnungsbestandteil verbunden ist (also z.B. eine Bonuszahlung), werden die Sanktionen der Zielerreichung mit vereinbart. Zur Hälfte des Jahres (bei jährlicher Messung) wird in der Regel eine erste Rückmeldung gegeben, wie der Mitarbeiter bei der Erreichung seiner Ziele „im Rennen“ liegt. Nach dem Ende der vereinbarten Laufzeit der Ziele kommen Mitarbeiter und Führungskraft erneut zusammen, besprechen den Grad der Zielerreichung und meist auch die Ziele für die kommende Periode.

Voraussetzung für die erfolgreiche Umsetzung von Zielvereinbarungen ist ein hierarchisches Zielsystem ohne Zielkonflikte. Die Summe der Einzelziele aller Mitarbeiter darf somit nicht im Widerspruch zu den strategischen Zielen des Gesamtunternehmens stehen. Ausserdem benötigt man ein gutes Informations- und Kommunikationssystem, um messbare und unumstrittene Ziele ermitteln zu können. Zielwerte müssen so vereinbart werden, dass sie für die Mitarbeiter bei entsprechendem Bemühen erreichbar sind. Ausserdem setzt ein derartiges Führungssystem voraus, dass den Mitarbeitern ein adäquater Entscheidungs- und Handlungsspielraum eingeräumt wird.

Klare Zielvereinbarungen sind:

Formale Kriterien:

  • Zeitlich befristet
  • Messbar
  • Personenbezogen
  • Eindeutig

Inhaltliche Kriterien:

  • Realisierbar
  • Widerspruchsfrei
  • Akzeptiert
  • Ernsthaft angestrebt
  • Beeinflussbar

     

Deshalb funktionieren Zielvereinbarungen oft nicht: So funktioniert es besser mit den Zielen:
Ziele sind schwammig, nicht greifbar  Konkretisieren Sie Ihre Ziele (Sagen Sie, was unter dem Ziel zu verstehen ist)
Kein Zeitpunkt genannt  Sagen Sie bis wann das Ziel erreicht sein muss. Geben Sie dabei ein konkretes Datum an: z.B. 15 Juli des Jahres
Zu allgemein gehalten  Manche Mitarbeiter brauchen individuelle Ziele 
Ziele sind widersprüchlich  Setzen Sie ein Gesamtziel und schlüssige Teilziele
Zu viele Ziele (Mitarbeiter wissen Ziele erst, wenn sie auf ein Blatt Papier schauen und nachlesen)  Formulieren Sie wenige Ziele knapp und mit wenigen Worten, so dass alle das Hauptziel „auswendig können“. Rufen Sie das Ziel oft in Erinnerung
Keine Zielstrebigkeit (Ziele wechseln von Jahr zu Jahr)  Ziel muss kontinuierlich beibehalten werden 
Unternehmensziele und persönliche Ziele vermischt  Trennen Sie Unternehmensziele und persönliche Ziele (Sie sind kein König, sondern Führungskraft)
Ziele ohne Beteiligung des Personals definiert  Ziele sollten zusammen mit den Mitarbeitern formuliert und unformuliert werden
Ziele unrealistisch und zu hoch gesteckt  Ziel muss realistisch erreicht werden können 

Anwendungsbereich

In jedem grösseren Projekt, wo Mitarbeiter für einen grösseren Zeitanteil mitarbeiten, macht es Sinn, Zielvereinbarungen zwischen Projektleiter und Mitarbeiter zu definieren.

Stärken

  • Sehr hohe Realitätsnähe aufgrund der Beteiligung auf allen Ebenen
  • Hohe Akzeptanz der Mitarbeiter da Sie an der Entscheidungsfindung mitmachen können
  • Höhere Motivation als bei autoritäreren Systemen

Schwächen

  • Hoher organisatorischer Aufwand
  • Allenfalls einseitige Einzelleistungen oder Abgrenzungen
  • Erhöhte unnötige Zielkonflikte, welche sich durch überhöhtes Temperament ergeben